top of page

La Domaine de Deux


Wir sind immer auf der Suche nach neuen, spannenden Weingütern. Diesmal bekamen wir den entscheidenden Tipp von einem unserer Champagnerwinzer, Jêrome Prevost, vom Weingut La Closerie. Von ihm soll ein anderes Mal erzählt werden.

Wie sich herausstellte war der Tipp ein echter Geheimtipp. So geheim, dass wir Mühe hatten Valérie Gavauds Telefonnummer ausfindig zu machen, denn das Weingut hat keine Website und ist auch nicht auf Instagram zu finden. Also blieben wir bei einer französischen Post stehen und baten um ein gutes altes Telefonbuch. Für alle, die nach 2000 geboren sind: ja, das gibt es tatsächlich noch!


Valérie Gavaud und Bill Moysan führen die kleinste Domaine des Chablis: Le Vin de Deux umfasst nur einen einzigen Hektar! Valérie hat die Parzellen in der Nähe von Fleys von ihrer Mutter geerbt. Ihre Familie stellt dort seit über einem Jahrhundert Wein her. In den ersten zwei Jahren verkaufte das Paar seine Trauben an die Kooperative - erst seit 2014 füllen sie ihre eigenen Flaschen ab. Alice und Olivier de Moor, selbst legendäre Winzer in Chablis, unterstützen die Domaine fachlich.


Von Anfang an bewirtschafteten Valérie und Bill ihren Weinberg biodynamisch. Der Mont de Milieu ist eine der renommiertesten 1er Cru-Lagen der Region. Er liegt zwischen Fleys und Chablis, am rechten Ufer des Serein – und nur wenig östlich der legendären Grands Crus. Die kleine Parzelle, die Valérie und Bill hier bewirtschaften, ist nach Südwesten ausgerichtet, was bedeutet, dass sie genug Sonne bekommt - was in dem kalten Klima hier viel wert ist. Die Böden könnten typischer für die Region nicht sein: Kalkstein und Kalkmergel aus Kimmeridgia.


Den Winzern ist es wichtig das außergewöhnliche Terroir so rein wie möglich halten. Statt großer Maschinen helfen ihnen Pferde im Weinberg. Es wird von Hand geerntet, und im ursprünglichen Keller von Valéries Ururgroßmutter wird traditionell gearbeitet. Es gibt keine Filtration oder Schönung. Schwefel wird nur ganz zum Schluss und nur in winzigen Mengen verwendet. Die Weine werden sehr spät gefüllt und verbleiben zwei Winter im gebrauchten Fass.


Jêrome Prevost lobte die Weine der Domaine de Deux für ihre außergewöhnliche Frische und die Absenz von Primärfruchtigkeit. Wir möchten uns dem Lob anschließen, für uns zeichnen sich die Weine der Domaine de Deux durch subtile Mineralität und Salzigkeit aus.


Die Entwürfe für die außergewöhnlichen Etiketten werden von Valérie selbst gemalt.






28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tour du Vin

Comments


bottom of page